Mit dem Internationalen Freiwilligenprogramm (V.I.E.) in einem Unternehmen im Ausland arbeiten

VIE

Sie sind zwischen 18 und 28 Jahren alt und möchten gerne wertvolle internationale Arbeitserfahrung sammeln? Das Internationale Freiwilligenprogramm VIE wurde von UBIFRANCE, der französischen Agentur für Außenhandel, ins Leben gerufen und ermöglicht es jungen Europäern, bis zu zwei Jahre im Ausland zu arbeiten. Seit dem Jahr 2001, als das Programm gestartet ist, haben fast 40.000 Freiwillige daran teilgenommen. Die Arbeit wird mit einer monatlichen Pauschale vergütet, die sich nach dem Ort des Arbeitseinsatzes richtet. Wenn Sie in eine faszinierende Auslandserfahrung machen möchten, lesen Sie hier, wie Sie sich für das Programm bewerben!

VIE Teilnahmebedingungen

Um an dem internationalen Freiwilligenprogramm teilnehmen zu können, müssen Sie:

  • zum Zeitpunkt der Anmeldung zwischen 18 und 28 Jahre alt sein,
  • Staatsangehöriger eines Landes des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sein,
  • Student, Absolvent oder Jobsuchender sein,
  • die Wehrpflicht- oder Zivildienstpflicht (falls vorhanden) in Ihrem Heimatland erfüllt haben,
  • die bürgerlichen Ehrenrechte besitzen,
  • nachweisen, dass Sie keine Vorstrafe haben,
  • nachweisen, dass Sie bisher noch nicht an einem internationalen Freiwilligenprogramm teilgenommen haben.

Wenn Ihre Bewerbung für die freiwilllige Arbeit angenommen wird, müssen Sie nachweisen, dass Sie alle für das Aufenthaltsland erforderlichen Impfungen haben und sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Wissenswertes zum VIE Programm

Das VIE Programm bietet viele Vorteile für beide Seiten: den teilnehmenden Arbeitnehmern ermöglicht es, wertvolle internationale Arbeitserfahrung zu sammeln, den teilnehmenden Unternehmen, international zu expandieren und von der interkulturellen Kompetenz und Vielfalt der Arbeitnehmer zu profitieren.

Wo und wie lange?

Arbeitseinsätze dauern mindestens 6 Monate und höchstens 24 Monate, wobei die Teilnehmer sich im Schnitt für 17 Monate verpflichten. Die Arbeitseinsätze können nicht in mehrere Aufenthalte unterteilt werden und können nur einmal für höchstens 24 Monate verlängert werden.

Alle VIE Einsätze finden in französischen Unternehmen oder Niederlassungen im Ausland statt. Normalerweise arbeitet ein Volontär nur in einem Land: 49 % aller Einsätze finden in Europa statt, aber Asien wird immer populärer (21 % der Teilnehmer entscheiden sich für ein asiatisches Land).

Monatliche Vergütung

Teilnehmer erhalten eine monatliche Vergütung, die aus einer Basisvergütung von 715 € besteht und aus einer zusätzlichen Vergütung, die vom Land (und manchmal auch der Stadt) des Arbeitseinsatzes abhängt.

Zum Beispiel erhält ein Teilnehmer in Deutschland eine zusätzliche Vergütung von 1.105 €, so dass sich der monatliche Gesamtbetrag auf 1.820 € beläuft. Wenn Ihr Einsatz in New York statt findet, erhalten Sie eine zusätzliche Vergütung von 2.418 €, so dass Sie ein monatliches Einkommen von 3.133 € haben.

Für Kamerun erhalten Sie ein Zusatzeinkommen von 1.347 € und somit eine Vergütung von 2.062 €.

Wenn die Unterkunft vom Arbeitgeber gestellt wird (was in manchen Ländern Pflicht ist), wird die zusätzliche Vergütung um 20 % reduziert.

VIE Versicherungsschutz

Während Ihres Auslandseinsatzes sind Sie über UBIFRANCE versichert. Der Versicherungsschutz gilt für das Land Ihres Arbeitseinsatzes und für Ihr Heimatland und enthält folgende Deckung:  Krankenversicherung, Krankenrücktransport, spezielle Länderrisiken, Haftpflicht, Tod und Arbeitsunfähigkeit sowie Einkommensversicherung.

Bewerben Sie sich!

Mehr als 35 % der Bewerber finden schon innerhalb der ersten drei Monate eine Arbeitsstelle im Ausland. Wie geht das?

Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen

Für eine erfolgreiche Bewerbung sollten Sie:

  1. Einen Lebenslauf vorbereiten.
  2. Sich auf der CIVI (International Volunteering Information Center) Webseite registrieren.
  3. Die dort veröffentlichten Jobangebote studieren und sich bewerben.

Wenn Sie den Job erhalten, wird das Unternehmen sich an UBIFRANCE wenden, um die Genehmigung für die Einstellung zu erhalten.

Nach erfolgreicher Bewerbung

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich war, erhalten Sie ein Aufnahmeschreiben von UBIFRANCE. Dann:

  1. Schicken Sie Kopien von den u.U. angeforderten Dokumenten an UBIFRANCE, wie z.B. Ihr Visum und / oder Ihre Arbeitserlaubnis und unterziehen sich einer medizinischen Untersuchung.
  2. Nehmen Sie am Orientierungstreffen teil, das UBIFRANCE in Paris ausrichtet.
  3. Machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem neuen Job.

94 % aller Freiwilligen finden ziemlich bald an Ihren Auslandsaufenthalt einen neuen Job. Nach Beendigung Ihres Freiwilligen Arbeitseinsatzes erhalten Sie von UBIFRANCE ein Zertifikat, das Ihre internationale Arbeitserfahrung nachweist.

Mehr Informationen zum Internationalen Freiwilligenprogramm:

Auf der CIVI Webseite erhalten Sie mehr Informationen. Hier können Sie sich auch für das Programm anmelden.

Besuchen Sie die  UBIFRANCE Webseite und wählen Sie Ihr Heimatland aus, um die für Sie passenden Informationen zu erhalten.

Datum der Veröffentlichung: Freitag, 1 August, 2014

Weitere Artikel zu diesem Thema