So zertifizieren Sie Ihr Spanisch: Sprachtests und Diplome

Sprachtests Spanisch

Möchten Sie gerne ein Jahr an einer spanischsprachigen Universität studieren, ein sechsmonatiges Praktikum in Buenos Aires absolvieren oder einen Studentenjob in Sevilla annehmen? Dann brauchen Sie die entsprechenden Spanischkenntnisse! In manchen Fällen benötigen Sie sogar ein spanisches Sprachdiplom.
Welche Tests gibt es und wie hoch sind die Anmeldegebühren? Welchen Nutzen haben diese Prüfungen und welche Fähigkeiten bilden sie ab? Wir sagen Ihnen, wie die einzelnen Sprachtests funktionieren!

Studieren in einem spanischsprachigen Land

Wenn Sie an einer Hochschule in einem spanischsprachigen Land studieren möchten, müssen Sie nachweisen, dass Sie über ausreichende Spanischkenntnisse verfügen.

Das spanische Ministerium für Bildung, Kultur und Sport stellt Diplome für Spanisch als Fremdsprache aus (DELE). Diese offiziellen Prüfungen werden vom Instituto Cervantes organisiert und durchgeführt. Die DELE Examen sind weltweit am besten anerkannt. Jedes Diplom entspricht einem der sechs Level des "Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen"(GeR; auch GeRS; Englisch: Common European Framework of Reference for Languages, CEFR) des Europarats:

DELE: Sechs Diplome & Sechs Niveaustufen

Das DELE Diplom unterscheidet drei Kategorien mit jeweils zwei Stufen. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Diplome, die je nach Kenntnisstand immer höhere Anforderungen abbilden:

Das Diplom mit dem Niveau A1 gilt als Nachweis folgender elementarer Kenntnisse der spanischen Sprache: alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden können, die auf die Befriedigung konkreter Grundbedürfnisse zielen (z.B. Fragen zur Person, sich vorstellen etc.).

Das Diplom mit dem Niveau A2 gilt als Nachweis folgender elementarer Kenntnisse der spanischen Sprache: alltägliche, einfache und häufig gebrauchte Sätze und Ausdrucksweisen verstehen, die auf die Befriedigung verschiedener Grundbedürfnisse abzielen, Informationen geben und beantworten zu beispielsweise den Bereichen Familien, Einkauf, Hobbies, Arbeit.

Das Diplom mit dem Niveau B1 (Inicial) gilt als Nachweis für Grundkenntnisse der spanischen Sprache, die zur mündlichen und schriftlichen Verständigung notwendig sind und erlauben, einfach strukturierte Gespräche zu führen.

Das Diplom mit dem Niveau B2 (Intermedio) gilt als Nachweis für sehr gute allgemeine Kenntnisse der spanischen Sprache, die in den üblichen Alltagssituationen benötigt werden.

Das Diplom mit dem Niveau C1 gilt als Nachweis für sehr gute Sprachkenntnisse, die eine Verständigung in jeglicher Situation ermöglichen, auch wenn es sich dabei um abstrakte oder komplexe Themenbereiche handelt.

Das Diplom mit dem Niveau C2 (Superior) gilt als Nachweis für ausgezeichnete Kenntnisse der spanischen Sprache, die eine Verständigung auf gehobenem Niveau ermöglichen. Auf diesem Niveau beherrschen Sie die Sprache sicher in Wort und Schrift und sind allen sozialen, akademischen und kulturellen Gesprächssituationen gewachsen.

Ablauf der Prüfungen

Für jedes DELE Diplom muss man eine Prüfung absolvieren. Die Prüfung besteht aus verschiedenen Aufgabenteilen, deren Dauer und Schwierigkeitsgrad je nach Niveaustufe variieren. Die Aufgaben überprüfen u.a. das Lese- und Hörverständnis, den schriftlichen und mündlichen Ausdruck und ab Level B1 auch Grammatik und Vokabular sowie später auch kombinierte Fähigkeiten.

Um die Prüfung zu bestehen, muss man mindestens 33 von 100 möglichen Punkten erreichen. Die Prüfungsgebühren liegen je nach Diplom bei 100 bis 200 €.

Haben Sie bereits ein Spanischdiplom und eine internationale Krankenversicherung für Studenten? Dann steht Ihrem Auslandsstudium nichts mehr im Wege!

Arbeitserfahrung im Ausland sammeln

Wenn Sie ein hohes Spanischniveau nachweisen können, erleichtert Ihnen das natürlich die Arbeitssuche in Spanien oder Lateinamerika. Testen Sie Ihre Spanischkenntnisse und lassen Sie sich mit dem DELE Diplom zertifizieren!

BULATS

BULATS (Business Language Testing Service) wird weltweit v.a. von Unternehmen genutzt, um die Spanischkenntnisse der Mitarbeiter einzustufen. Der Test überprüft das Niveau der berufsbezogenen Sprachkenntnisse. Die Anmeldegebühr für den Test liegt bei ca. 60 €. Zur Vorbereitung auf den Test bietet Bulats auch Online-Kurse und Blended-Learning-Sprachkurse an.

Wie läuft so ein Test ab?

Der Standardtest dauert 110 Minuten und ist in zwei Abschnitte unterteilt: Hörverständnis (50 Minuten) sowie Leseverständnis und spezielle Sprachkenntnisse (60 Minuten). Es können aber auch einzelne Fertigkeiten (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) in beliebiger Kombination abgeprüft werden. Der Test kann als online Test oder bei einem Institut in Ihrer Nähe absolviert werden.

Sprachzertifikate der Spanischen Industrie- und Handelskammer

Die Spanische Industrie- und Handelskammer in Madrid bietet drei Zertifikate für Geschäftsspanisch an:

  • Basiszertifikat für Geschäftsspanisch (90 Minuten, B2 CEFR Level),
  • Zertifikat Geschäftsspanisch für Fortgeschrittene (135 Minuten, C1 CEFR Level),
  • Diplom für Geschäftsspanisch (160 Minuten, C2 CEFR Level).

Sie möchten mehr über Spanischzertifikate erfahren?

Um mehr über die DELE Diplome zu erfahren, gehen Sie auf die Instituto Cervantes Website.

Detaillierte Informationen über die Zertifikate der Spanischen Industrie- und Handelskammer in Madrid finden Sie auf der Seite der Cámara Oficial de Comercio e Industria de Madrid.

Datum der Veröffentlichung: Dienstag, 9 Juli, 2013

Weitere Artikel zu diesem Thema